Wettbewerbe / Preise

Aktuelles und viele Fotos zu Wettbeweerben und Schülervorspielen finden Sie auf meiner Facebook-Seite und im Blog auf der Startseite.

Die Teilnahme an Wettbewerben solistisch oder in Kammermusikgruppen fördere ich bei entsprechender Begabung und Eignung meiner Schüler/innen.

Das Vorbereiten auf einen Wettbewerb bringt technisch und musikalisch einen großen Schritt nach vorne und Ihr Kind lernt, auf ein Ziel hinzuarbeiten und dafür Zeit und Mühe zu investieren.

Wichtige Fähigkeiten für die gesamte Entwicklung eines jeden Kindes.

In der Kammermusik werden zudem wichtige „Soft Skills“ wie Teamfähigkeit nahegebracht.

Bei der Hochbegabtenförderung Hamburg ist die mehrfache Wettbewerbsteilnahme pro Jahr Teil der Spezialausbildung.

Bundeswettbewerb Jugend Musiziert 2008

Die drei bekamen in Saarbrücken einen 4. Preis für ihr Streichtrio.

 

Für mich ist es eine besondere Freude, dass meine ehemalige langjährige Schülerin Annette von Hehn es bis in die internationale Riege der Solisten und Lehrer geschafft hat.

Artikel im Hamburger Klönschnack „Musikkinder erobern die Bühne“ über meine Klavier- und Geigenschüler, die bei Wettbewerben Preise gewonnen haben. (Juli 2015)

 

Jugend musiziert 2014

Bergedorfer Jugendmusikanten-Wettbewerb 2014

LTM-Wettbewerb 2014

Nico hat sich als Jüngster in seiner Altersgruppe der 5 bis 8-jährigen (er ist gerade erst 5 geworden ) jeweils einen 2. Preis bei Jugend musiziert, im Lichtwark- sowie beim LTM-Wettbewerb erspielt. Zum ersten Mal hat er sch zum Vorspielen ganz allein an den großen Flügel gesetzt, ich musste nicht mehr danebensitzen. Das finde ich richtig mutig!!! Video

 

Lara (7 Jahre, 1. Klasse) hat bei Jugend musiziert und im Lichtwark-Wettbewerb mit Jan, (Lehrer I. Mardon), jeweils einen 1. Preis abgesahnt. Ihr Lieblingsstück war „Das verrückte perrückte Schwein“ von Igudesman. Beim LTM-Wettbewerb ein paar Monate später dann ein 2. Preis mit Soloprogramm. Video

 

Helena (8) hat auch einen 1. Preis bei Jugend musiziert bekommen. Sie hat vor 3 Jahren bei mir mit dem Unterricht begonnen. Hier wärmt sie sich noch ein wenig auf, bevor sie der Jury vorspielt. So ein Wettbewerb fördert nicht nur die Konzentration auf musikalische und technische Details, sondern auch das Durchhaltevermögen, Lernen mit dem Herzen sowie professionelles Auftritts- und Übeverhalten. Helena hat viel Ehrgeiz und Spaß gehabt, sich einige Monate mit dem Erarbeiten dieses Programmes zu beschäftigen. Aber nun ist sie glücklich, weil sie mal wieder neue andere Stücke üben kann. Video

Jugend musiziert 2015

Lara geht in die 2. Klasse, hat wegen ihres 12-jährigen Pianisten Philipp aus der Klavierklasse von Frau Suslin in dessen Altersgruppe mit ihrer kleinen halben Geige gegen die 4 Jahre älteren Kinder anspielen müssen. Trotzdem ein 1. Preis im Regionalwettbewerb und ein 2. Preis im Landeswettbewerb mit einer Konkurrenz von 10 älteren Kindern. (Mozart „Sonate e-moll“ und Bartok „Rumänische Tänze 2 und 4“.

Im Bergedorfer Jugendmusikanten-Wettbewerb 2015 auch ein 1. Preis.

 

Nico, 6 und Florian, 9 haben heute für ihr vierhändiges Klavierspiel einen 2. Preis beim Wettbewerb Jugend musiziert bekommen. Die Kooperation mit anderen Lehrern ist bereichernd, Florian hat bei Simone Anders Unterricht. Die Kinder haben in den Probenwochen gelernt, was Zusammenmusizieren wirklich heißt: nämlich das miteinander Befreunden am Klavier, Rücksichtnahme, Zuhören, den Anderen zu achten, etwas gemeinsam zu gestalten, sich richtig bis ins Detail etwas zu erarbeiten und dass jeder verantwortlich für das Gelingen des Ganzen ist.

Steinway-Wettbewerb 2015

Nico (6) spielt sich im Übestudio von Steinway ein mit Schuberts h-moll Walzer und Debussys „Le petit nègre“. Danach hatte er sein Video-Casting im Horowitz-Saal. Nico, ich bin stolz auf Dich, dass Du ganz ruhig alleine ohne Eltern im Saal vor der großen Kamera durchgehalten hast. Die Jury hat 183 Videos aus ganz Deutschland zu begutachten.

Jugend musiziert 2016

Laras (9) großer Tag. Im Klaviertrio mit ihrem Bruder Nicolas am Cello und D. am, Klavier ein 1. Preis mit 25 Punkten Höchstpunktzahl. Großen Dank an die Kollegin Simone Anders für ihre liebevolle, engagierte Probenarbeit. Die drei sind musikalisch und freundschaftlich total zusammengewachsen, auch mit Hilfe einer Schauspielerin Sabine Maria Schoeneich, die mit den Kindern am Ausdruck gearbeitet hat. Im Solospiel mit der Violine auch ein 1. Preis für Lara! Sie spielte Beriot Konzert a-moll 1. Satz und aus dem Winter von Vivaldi den langsamen Satz.

Charlotte hat, wie viele andere Schüler/innen, mehrfach 1. Preise bei Jugend Musiziert in Regional- und Landesebene sowie bei anderen renommierten Wettbewerben gewonnen.

1. Piano-Slam-Wettbewerb 2013

Philipp (12) im Finale des Piano-Slam-Wettbewerbs bei 12 Grad im Bootsschuppen. Video

2. Piano-Slam-Wettbewerb 2014

Brian (14) und Philipp (14) beim Finale des Pianoslam-Wettbewerbs. Brian präsentierte neben Einaudi seinen eigenen Song „Lovers in the rain“. Und Philipp spielte seine Komposition „My feelings are like the sea“, zu der er einen selbstgedrehten Film auf die Mega-Leinwand beamte, danach seine Komposition „Morning in the monastery“. Beide freuen sich über ihre Tastenflossler-Urkunde. Videos

Konzert der Kinder Laeiszhalle 2015

Laras (8) großer Tag: Vor fast ausverkaufter großer Laeiszhalle (2000 Menschen) hat sie im Konzert der Kinder Geige und Querflöte gespielt, weil sie beim LTM-Wettbewerb mit beiden Instrumenten Preise bekam. Ganz souverän mit Lächeln 3 Stunden Ablaufprobe gemeistert und dann nach einer weiteren Stunde Zuhören ihre beiden Instrumentalstücke gespielt. Video

Online-Klavierwettbewerb 2015 Henle-Verlag

Der 6-jährige Vorschüler Nico hat sich mit dem „Soldatenmarsch von R. Schumann“ angemeldet.

3. Norddeutscher Piano-Slam-Wettbewerb 2015

Vier von den elf Finalisten sind meine Schüler: v.l. Frederic (13), Philipp (14), Helena (10) und Amina (16). Philipp hat den 3. und Amina den 2. Preis gewonnen: Video

Lesen Sie den Artikel vom 24.5. 2015 in wedel.de über den Pianoslam-Wettbewerb 2015.

LTM-Wettbewerb 2015 – Konzert der Kinder Laeiszhalle 2016

Lara (9) hat einen 1. Preis mit ihrer Geige gewonnen mit dem 1. Satz aus Vivaldis „Frühling“ sowie „Introduktion und Polonaise“ von C. Bohm. Sie durfte im Januar 2016 in der Laeiszhalle im „Konzert der Kinder“ solo mit Klavierbegleitung auftreten. Video

Nico (6 Jahre, 1. Klasse) hat den 2. Preis am Klavier gewonnen mit Schubert „Walzer a-moll“, Debussy „Le Petit Nègre“, Bach „Präludium Nr. 1“ und „Fröhlicher Landmann“ von Schumann. Bravo Kids!

Video Online-Klavierwettbewerb 2016 Henle-Verlag

Video: Der 7-jährige Nicolas mit „Großmutters Menuett“ von E. Grieg. Er spielt seit 2 1/2 Jahren Klavier.

4. Norddeutscher Pianoslam-Wettbewerb 2016

Very proud! Constantin (15) freut sich über seine Urkunde und ein Bild des Grafikers Ole West, die sich er im Finale mit einem furiosen „He´s a Pirate“ und „Nuvole bianche“ von Einaudi erspielt hat.

LTM-Wettbewerb 2017

1. Preis an Lara (10) mit Präludium und Allegro von Kreisler, Auftritt in der großen Laeiszhalle

Jugend musiziert 2017

Was für ein Wettbewerbstag! Mehrere Schüler und Ensembles, von morgens 10 Uhr bis abends um 19:30, Einspielen, Vorspielen, warten auf Gespräch mit der Jury, zwischendurch malen, Kartenspielen, essen bis zur Preisverleihung. Die Ergebnisse: Geigenduo AG 2 ein 1. Preis für Lara mit 25 Punkten (Höchstpunktzahl) und Weiterleitung zum Landeswettbewerb, Geigentrio AG 1b ein 1 .Preis mit 24 Punkten, Nico Klavier AG 1b ein 2. Preis und mit seinem Cello im Duo ein 1. Preis. Ich bin sehr stolz auf Euch alle. Eine fantastische Erfahrung, wie wunderbar es sein kann, über die Monate so zusammenzuwachsen. Vielen Dank auch an meine Kollegen Ian Mardon und Michael Holm für die entspannte Kooperation im Zusammenbringen unserer Schüler. 
(siehe Kammermusik Videos)

Lara (10) 1. Preis Landeswettbewerb Jugend musiziert 2017 in der Hochschule für Musik und Theater

Welche Ziele haben Sie?

Rufen Sie mich bitte an!